Bericht aus dem Bundestag – 25.06.2021

Grünen-Ministerpräsident Kretschmann mit totalitären und repressiven Phantasien.

 
Der pseudo-moderate Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Kretschmann, hat jetzt den grünen Geist der Unfreiheit für jedermann gut sichtbar entlarvt. In einem Interview mit „Stuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“ fordert er, dass der Staat im Kampf gegen die Corona-Pandemie noch drastischer als bisher in die Freiheitsrechte der Bürger eingreifen dürfe.
 
Nachdem die Grünen in ihrem Wahlprogramm ihr Grundkonzept der Freiheitsbeschränkung für eine neue, grüne Gesellschaft noch relativ gut vernebeln konnten, war es nur eine Frage der Zeit, bis das wahre grüne Ich durchbricht: Der Geist der Bevormundung und Unfreiheit. Wenn der grüne Ministerpräsident und ehemalige Mao-Anhänger Kretschmann jetzt, „Maßnahmen nicht verhältnismäßig gegenüber den Bürgern“ fordert, zeigt er seine Missachtung von Grundrechten und letztlich seine Ablehnung des Grundgesetzes – und seine kommunistischen Wurzeln treten wieder zutage. Das ist nicht nur eine Frage der Wahlentscheidung am 26. September, sondern auch eine Frage für den Verfassungsschutz, wenn ein führender Repräsentant einer Partei „harte Eingriffe in die Bürgerfreiheiten“ verlangt, um erst eine Pandemie schnell in den Griff zu bekommen – und später dann das Weltklima.

 

 

Grüne Bundestagskandidatin ohne Ahnung blamiert sich total.

Nicht nur Baerbock hat es nicht drauf… Keine Frage beantwortet: Eine Grünen-Kandidatin blamiert sich beim Parteitag. Die Grünen im Saarland sorgen mit der Besetzung ihrer Liste für die Bundestagswahl weiter für Schlagzeilen. Ihre Kandidatin auf Platz zwei löst in den sozialen Medien Spott aus. Ein zweiminütiger Mittschnitt vom Parteitag am Sonntag zeigt, wie Irina Gaydukova keine der ihr gestellten drei Fragen zu bundespolitischen Themen der Grünen beantworten kann. Und sie wurde sogar noch gewählt. Diesen Leuten dürfen wir unser Land nicht überlassen. (Link zum Thema hier)

 

Grünen wollen unser normales Leben teurer machen. Viel teurer.

Wohnen, heizen, essen, fahren fliegen, leben – alles soll nach dem Willen der Grünen teurer werden, “um das Klima zu schützen”. Die vorhandenen Klimaschutzgesetze sollen noch weiter verschärft werden. Das Ergebnis: Otto Normalverbraucher wird die Zeche in Form noch höherer Steuern und generell für weiter steigende Preise für alles zahlen – und viele Dinge wie Kurzstreckenflüge, und Verbrenner-PKW sollen gleich ganz verboten werden. Armut und Unfreiheit für das Weltklima – das wollen die Grünen. Wir als AfD wollen das definitiv nicht. Also kämpfen wir für eine freie Welt der Vernunft. (Link zum Thema hier)

 

Ein neuer Politik-Star in Italien: Erfolgreicher als Salvini?

In Italien geht ein neuer politischer Stern am Firmament auf. Giorgia Meloni und ihre Partei steigen in den Umfragen immer weiter und sind auf dem Weg zur stärksten Kraft. Meloni fordert: »Familie, Heimat, Christentum« – Europa auf »nicht verhandelbaren Prinzipien« gründen. In der Präsidentin der konservativen Partei Italiens »Fratelli d‘Italia« sehen  viele schon den neuen »Salvini«. (Link zum Thema hier)

 

Berliner Linksextreme terrorisieren Immobiliengruppe.

Der Blick nach links geht wieder nach Berlin: Dort haben Linksextreme in der vergangenen Woche ein Büro der Immobiliengruppe Engel und Völkers angegriffen. Das linke Portal indymedia veröffentlichte ein Bekennerschreiben der Täter. Dort heiß es, dass man im Zuge des Konfliktes um die Rigaer Straße 94 ein Zeichen setzen wollte und sich gegen eine “Stadt der Reichen” stellen müsse. Wörtlich schreiben die Linksextremen: “Werdet aktiv und greift die Schweine dort an, wo es ihnen am meisten weh tut.“ (Link zum Thema hier)

 

Mathematik ist jetzt in den USA rassistisch, wenn die Lösung richtig ist.

Es wird immer irrer, schreibt die Bild-Zeitung: Mathe soll jetzt rassistisch sein. So werden nun Lehrer in den USA im Dienste des Anti-Rassismus dazu aufgefordert, ihre Schüler nicht mehr nach der richtigen Lösung von Rechenaufgaben zu fragen, weil das rassistisch und die Mathematik ungültig sei – da ‚nicht objektiv‘ –, weil sie von weißen Kolonialherren erschaffen wurde. Das Spektakel nennt sich „woker Aktivismus“. Bald auch in Deutschland. (Link zum Thema hier)

 
 

Der Meinungskorridor bei Facebook, Twitter, YouTube und anderen Mainstream-Plattformen verringert sich rapide. Es ist daher Zeit, vermehrt Alternativen abseits der Mainstreamplattformen aufzubauen. Deshalb bin ich nun auch bei “Parler“. Es handelt sich um eine Plattform, die freie Meinungsäußerung hochhält und gewiss keine freiheitlich-konservativen und patriotischen Meinungen und Haltungen zensieren wird.  Nach langen Wochen Kampf gegen das Establishment ist die Seite jetzt wieder online! Sie finden mich hier. Auch Telegram (siehe hier) steht für direkte und unzensierte Kommunikation. Mein YouTube-Kanal (siehe hier) freut sich auf jeden Abonnenten. Das wäre eine klare Ansage pro Meinungsfreiheit. Machen auch Sie mit!

Schreibe einen Kommentar

Leiste zeigen
Leiste minimieren