Bericht aus dem Bundestag – 04.10.2019

3. Oktober: Ein Tag zum Feiern, aber auch zum Nachdenken.

 

Wir haben diese Woche den 3. Oktober gefeiert. Die Wiedervereinigung unserer Nation nach Jahren der Teilung gibt Grund zur Hoffnung. Dieses große historische Ereignis zeigt wie schnell sich Dinge wandeln können. Wer hatte damals damit gerechnet, dass die Mauer fallen und die Wiedervereinigung sich so schnell vollziehen würde. Alles, was die Grünen dazu damals zu sagen hatten, war: „Alle reden von Deutschland. Wir reden vom Wetter“. Das war der Wahlslogan der Grünen vor der Bundestagswahl 1990. Der 3. Oktober ist ein Tag, an dem wir als Patrioten uns nicht nur über die Einheit Deutschlands freuen, sondern auch über Recht und Freiheit nachdenken sollten. Denn mittlerweile wird jeder, der die herrschende Meinung kritisiert, als Populist oder noch schlimmer diffamiert, stigmatisiert und im öffentlichen Leben, am Arbeitsplatz, in der Schule etc. ausgegrenzt und benachteiligt. Diese Erfahrung mit der „richtigen Gesinnung“ haben wir in Deutschland gemacht. Als AfD kämpfen wir mit aller Macht gegen den Gesinnungsterror des Establishments aus Altparteien und Mainstream-Medien. Nur die AfD setzt sich noch für die Meinungsfreiheit in Deutschland ein, die zunehmend gefährdet ist.

 

Jeder Deutsche verliert 404 €/Jahr durch Merkels Euro-Politik

 

Der Wert unserer Ersparnisse schmilzt jedes Jahr weiter. Ein Milliarden-Verlust für deutsche Sparer. Das haben wir der gescheiterten Euro-Politik von Merkel, Macron und Draghi zu verdanken. Der Grund: Durch die Nullzins-Politik der Europäischen Zentralbank gibt es auf deutsche Sparguthaben (2,23 Billionen Euro) keine Zinsen mehr und gleichzeitig erzeugt die Inflation Wertverluste. Laut Bild-Zeitung verlieren deutsche Sparer im Schnitt 404 Euro jährlich.

 

 

 

Linksextremisten von Extinction Rebellion wollen Berlinblockade

Am Montag wollen die Linksextremisten von Extinction Rebellion Berlin lahmlegen und haben Blockaden in der Hauptstadt angekündigt. Übrigens: Ein Aushängeschild dieser Organisation ist „Seenotretterin und Klimaaktivistin“ Carola Rackete. Bei ihrem Propagandaauftritt bei Dunja Hayali trug sie ein T-Shirt von Extinction Rebellion. Der Obergrüne Robert Habeck ließ sich mit ihr freudestrahlend ablichten. Die Welt ist so klein.

 

 

 

Leipzig: Linksextremistischer Terroranschlag gefährdet Leben

Gewalt von links: Es war der schlimmste Anschlag auf ein Neubauprojekt in Leipzig und den Investor, der dahinter steht. Der SPD-OB spricht von Terrorismus, der Staatsschutz ermittelt, die Polizei hat ihr Extremismus- und Terrorabwehrzentrum (PTAZ) eingeschaltet. Drei große Kräne wurden in Brand gesteckt. „Die hätten jederzeit umstürzen können“, so Dirk Münster vom Staatsschutz. Zudem detonierten während der Löscharbeiten immer wieder Gasflaschen auf der Baustelle – lebensgefährliche Sprengsätze. Ein benachbarter Wohnblock musste evakuiert werden. Während die Altparteien zusehen, will nur die AfD als einzige Partei die Antifa verbieten.

Schreibe einen Kommentar

Leiste zeigen
Leiste minimieren