Bericht aus dem Bundestag / AfD aktuell – 6.5.2022

Liebe Freunde, liebe Mitstreiter,

diese Woche ist eine „Studie“ veröffentlicht worden, der zufolge mehr als ein Fünftel der Bevölkerung (etwa 22 Prozent) erklärt haben soll, selbst schon von Rassismus betroffen gewesen zu sein. Diese Aussage soll das Ergebnis der Auftaktstudie des Rassismusmonitors sein, der vom Deutschen Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) erstmals erhoben wurde. Das Zentrum wird durch die Bundesregierung gefördert. Der Kommentar der Ampel-Regierung: „Deutschland weiß um sein Rassismusproblem“, sagte Reem Alabadi-Radovan, Rassismusbeauftragte der Bundesregierung. Dieser ‚Rassismusmonitor‘ ist so lächerlich wie gefährlich.

Rassismus hier, Rassismus dort: Wenn es nur lächerlich wäre, könnte man diesen Unsinn ignorieren. Aber es ist ein brandgefährlicher Unsinn, der das Fundament unserer Demokratie unterhöhlt, wenn lautstarke Minderheiten versuchen, die Mehrheit mundtot zu machen.

Die linke Kulturrevolution wird vom Establishment und dessen Hilfstruppen in NGOs weiter vorangetrieben. Für das sogenannte Familienministerium erfüllt „Weißsein“ schon fast einen Straftatbestand, aber zumindest muss man sich als weißer Bürger in Deutschland schuldig fühlen, weil vermeintlich privilegiert. Im Umkehrschluss dürfen dann die „Unterprivilegierten“ Sonderrechte für sich fordern. Der Anspruch einer pseudo-moralischen Überlegenheit wird durch Privilegien wie gut dotierte Pöstchen und üppige Förderprogramme abgerundet, mit der die Allianz aus Altparteien-Regierungen und staatlich subventionierten NGOs dann ihren ideologischen Glaubenskrieg gegen alle nicht-linken Bürger führen. Die einzige Partei, die sich diesem undemokratischen Zirkus widersetzt, ist die AfD.

Herzlich grüßt Sie

Ihre

AfD aktuell, 6.5.2022

Steht der CDU-Innenminister von Baden-Württemberg, Thomas Strobl, vor dem Aus? Nicht nur bekanntermaßen unfähig und CDU-verfilzt, sondern richtig kriminell? Der Staatsanwalt ermittelt wegen des Verdachts der Weitergabe von Dienstgeheimnissen.
https://reitschuster.de/post/bw-innenminister-thomas-strobl-cdu-vor-dem-aus/

Die sogenannte Deutsche Umwelthilfe ist ein übler Verein von gemeingefährlichen ideologischen Hardcore-Aktivisten: Die Geister, die Habeck und seine Freunde riefen, werden sie jetzt in Krisenzeiten für Deutschland nicht mehr los. Diese selbst ernannten Klimaretter versuchen so ziemlich alles zu verhindern, was nicht mit Wind- und Solarkraft angetrieben wird. Die DUH hat erst den effizienten Diesel auf dem Gewissen und bekämpft nur die dringend benötigten LNG-Terminals. Die Argumente sind heuchlerisch.
https://www.achgut.com/artikel/deutsche_umwelthilfe_die_geister_die_habeck_und_friends_riefen

Tanken darf kein Luxus sein, Mobilität muss bezahlbar bleiben. Keine Partei setzt sich so für den von der Preistreiberei bedrohten Otto Normalverbraucher ein wie die AfD. Wenn Sie mehr über die AfD-Forderungen zur Entlastung von Bürgern und Unternehmen wissen wollen, klicken Sie hier: https://www.afd.de/spritpreis/

Über 500.000 schwere Nebenwirkungen nach Corona-Impfung sind allein in Deutschland bekannt geworden. Zu den schweren Nebenwirkungen zählen: Herzmuskelentzündungen, überschießende Reaktionen des Immunsystems und neurologische Störungen. Da nicht alle Fälle gemeldet werden – eventuell sogar nur ein Bruchteil – kann man eine höhere Dunkelziffer vermuten. Es ist absolut notwendig, dass Ärzte jetzt handeln. https://www.freiewelt.net/nachricht/ueber-500000-schwere-nebenwirkungen-nach-corona-impfung-allein-in-deutschland-10089076/

Die Clan-Schießerei in Duisburg zeigt, dass der Libanon auf Deutschlands Straßen angekommen ist. Immer wieder Schüsse, Schreie, Panik. Vier Personen werden verletzt, 15 Verdächtige vorläufig festgenommen und kurz darauf wieder freigelassen, die Polizei berichtet von „Zusammenrottungen“ auch in anderen Städten. Das Ganze spielt sich nicht etwa in Beirut oder im von Migrantenkrawallen geplagten Schweden ab, sondern mitten in Deutschland. https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2022/libanon-auf-deutschlands-strassen/

________

Der Meinungskorridor verringert sich rapide. Es ist daher Zeit, vermehrt Alternativen abseits der Mainstreamplattformen aufzubauen. Deshalb bin ich nun auch bei “GETTR“, bei der die freie Meinungsäußerung hochgehalten wird und gewiss keine freiheitlich-konservativen und patriotischen Meinungen und Haltungen zensiert werden. Es ist eine neue Konkurrenz zu Twitter. Sie finden mich hier

Auch Telegram (siehe hier) steht für direkte und unzensierte Kommunikation. Mein YouTube-Kanal (siehe hier) freut sich auf jeden Abonnenten. Das wäre eine klare Ansage pro Meinungsfreiheit. Machen auch Sie mit!

Schreiben Sie einen Kommentar